Teilnahmebedingungen

  • Ihr könnt Euch gern am Filmfest als Einzelperson oder Gruppe anmelden und teilnehmen.

  • Erst nach Bekanntgabe des Themas dürft Ihr mit dem Filmen beginnen. Euer fertige Kurzfilm muss innerhalb von 40 Stunden gedreht, bearbeitet und abgegeben werden. Alle zu spät eingereichten Filme werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

  • Teilnehmen kann jeder, ob Profi oder Amateur, sofern Ihr das 18. Lebensjahr erreicht habt.

  • Die Filmlänge ist auf 2:30 Min (inkl. Vor- und Abspann) beschränkt. Falls Euer Film, diese Zeitvorgabe überschreitet, wird er leider vom Wettbewerb ausgeschlossen.

  • Alle Filmclips werden im Kino Filmtheater Schauburg in HD vorgeführt. Dazu werden Eure Beiträge in Premiere CS6 mit Startnummer und Team-Name von uns versehen und als HD (1920×1080) mit 25B/s exportiert. Anschließend werden die Clips in das für den Kino-Server taugliche DCP-Format gewandelt. Diese Technologie und die verfügbare Technik führen zu folgenden Formateinschränkungen bzw. -empfehlungen (ACHTUNG: andere Bildraten werden aussortiert):

    • Abgabeformat: USB-Stick od. SD-Karte, kleine USB-Festplatte, Blu-ray, Daten-DVD (keine Video-DVD)
    • Exportdatei: Container MP4 oder Quicktime (MOV), Codec H.264 oder Apple ProRes422 HQ,
    • Bitrate 75 bis 125 Mbit/s
    • Resolution: 1920 x 1080 (Full HD)
    • Bildrate/ Framerate: 25 Bilder/s (Vollbilder / progressive)
  • Euer Wettbewerbsbeitrag muss inhaltlich dem vorgegebenen Thema entsprechen, dabei gilt es natürlich die künstlerische Freiheit zu beachten ;-). Beiträge, die nicht völlig am Thema dem vorbeigehen Thema, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

  • Das Genre ist von Euch frei wählbar, sofern es dem Thema entspricht.

  • Jeder Teilnehmer oder Gruppe darf nur einen Film einreichen.

  • Wir bitten Euch dringend von Filmen mit rassistischen und menschenverachtenden Inhalten abzusehen! Diese werden konsequent aussortiert!

  • Eine Kopie von Eurem Wettbewerbsbeitrag verbleibt bei dem Veranstalter, also uns. Ein uneingeschränktes Nutzungsrecht wird Dogs, Bones and Catering zugesichert. Jeder Teilnehmer versichert durch seine Unterschrift, dass die Nutzungsrechte des Filmes frei von den Rechten Dritter sind (Betrifft auch die im Film verwendete Musik).